Alle Bücher im Überblick


Tita. Das Vermächtnis

Tita. Das Vermächtnis

Ein Brief ist angekommen - und öffnet die Tür in eine andere Zeit:

"... Das Kuvert trug eine fremdländisch aussehende Marke. Der Absender war ein Mann namens Simon. Doch ich kannte niemanden, der so hieß, und tatsächlich war dieser Brief gar nicht für mich bestimmt, doch das bemerkte ich erst, als ich ihn schon geöffnet hatte, denn ich kannte die Handschrift nicht und ich hieß nicht Tita.
Ich wunderte mich über jenen sonderbaren Namen, eine Liebkosung vielleicht, eine Abkürzung, für Editha, für Christa, für ich weiß nicht. Tita kam mir nicht wie ein ordentlicher Name vor, so konnte eine Frau vor dem Gesetz nicht heißen. ...
Meine Tita stand am Kopf der ersten Seite, damit kein Zweifel aufkäme, wem sie gehörte. Auch waren diese fünf Buchstaben in das griffige Papier regelrecht hineingestanzt, als hätte der unbekannte Schreiber nach einer langen Zeit wieder einmal zum Stift gegriffen.
Ich stellte mir einen ungeschlachten Menschen vor, der den Umgang mit grobem Werkzeug gewohnt war und sich zum Briefeschreiben mühsam disziplinieren musste. Hätte sie also selbst anstelle des verleimten Papiers da unter ihm gelegen, er hätte ihr sein Zeichen eingebrannt. ..."

Leseprobe →

Preisinformation und Bestellen


Vincent. Stationen eines Abschieds

Vincent. Stationen eines Abschieds

Der mit dem Martha-Saalfeld-Förderpreis ausgezeichnete Roman von Barbara Krauß in einer überarbeiteten Neuauflage.

Es ist Frühling im Jahr 1983 in einer kleinen, vorderpfälzischen Gemeinde. Vor der Grundschule geschieht ein Unfall: Ein Junge auf seinem Fahrrad fährt vom Gehsteig auf die Straße, direkt vor das Auto von Barbara Pohlmann. Und stirbt.
Nach einer Woche meldet sich ein einziger Zeuge: Vincent Krzyzaniak, Bauer aus dem Allgäu, 30 Jahre älter als die Angeklagte. Er erklärt sich bereit, für sie auszusagen - zu einem hohen Preis.
Die kaufmännische Angestellte packt ihre Sachen, verlässt ihre Heimat und folgt diesem Menschen auf seinen abgeschiedenen Hof. Elf Jahre bleibt sie, dann flieht sie zurück an den Rhein.
Kaum wieder zu Hause, klingelt das Telefon. Es ist Paul, ein vermeintlicher Bekannter aus Jugendtagen. Diese Telefonstimme, dieser Mann ohne Nachnamen, ohne Gesicht, wird in den folgenden drei Jahren zum engsten Vertrauten von Barbara Krzyzaniak. Doch: wer ist Paul ...?

Leseprobe →

Preisinformation und Bestellen


Das Buch - Die Geschichte einer Manipulation

Das Buch - Die Geschichte einer Manipulation

Ferne Welten, ferne Zeiten. 323 Jahre nach irdischer Zeit existieren die Überlebenden der nuklearen Katastrophe in zwei verschiedenen Welten: Die einen auf Atlantis, unterdrückt und absolutistisch regiert von Rufus Thaddäus Santano, die anderen auf Pythagon, demokratisch geführt vom Hohen Rat, einer frei gewählten Vertretung des Volkes.
Da taucht ein "alter Philosoph" auf - nicht in der freiheitlichen Welt der Intellektuellen, sondern ausgerechnet auf Atlantis. Gesehen und gesprochen hat ihn dort zwar noch niemand, doch seine Lehren scheinen nur ein einziges Ziel zu haben: Die Befreiung der Bevölkerung von ihrem Tyrannen.
Mit selbstgeschriebenen Botschaften rüttelt er die Menschen wach, will sie das Denken und Fühlen neu lehren.
Ein Buch soll der Verbündete dieses Philosophen sein: Wenn man den Gerüchten glauben kann, ein Geschichtsbuch aus dem 21. Jahrhundert auf Erden.
Können die Menschen aus dieser Geschichte lernen?

Leseprobe →

Preisinformation und Bestellen


Sommer und längere Geschichten

Sommer und längere Geschichten

Die schönsten Kurzgeschichten und Gedichte aus 20 Jahren Schreiben: 17 Texte, heiter oder nachdenklich, gesellschaftskritisch oder einfach zum Vergnügen. Außerdem: Ein Monolog zum Nachspielen.

"Sommer und längere Geschichten" erschien erstmals 2007 im DeKi Verlag Herxheim als Taschenbuch.

Leseprobe →

Preisinformation und Bestellen

↑ nach oben


Die Kleiderfrage

Kleiderfrage

Figuren entwickeln zuweilen ein Eigenleben. Doch was einem amerikanischen Theaterautor (mit Germanistikstudium) da beim Schreiben passiert, das hat es vorher noch nicht gegeben:
Der 50-Jährige will die Kleinfamilie eines deutschen Maurerpoliers auf die Bühne bringen. Doch die Figuren rebellieren gegen das Stück: Denn erstens hat der Autor gerade eine Schreibkrise - und darum ziemlich schräge Einfälle - und zweitens vom Bau überhaupt keine Ahnung! Selbstredend, dass jede anständige Figur, die ihre Aufgabe ernst nimmt, gegen solche Stümperei protestieren muss ...
So scheitert der Autor bereits an der Frühstücksszene, denn die Figuren fallen buchstäblich aus ihren Rollen. Um das Stück doch noch zu retten, wird gemeinsam an einer Neufassung gefeilt. Bis, ja, bis zum bitteren Ende ...

Leseprobe →

Preisinformation und Bestellen


Brieftaube Paula erzählt ...

Brieftaube Paula erzählt

Dieses Buch ist für Kinder geschrieben, die wissen möchten, was Brieftauben sind und was die eigentlich so machen.
- Ihr meint, das wisst ihr schon: das sind doch die aus den Fußgängerzonen? Und außerdem kennt jedes Kind das Lied: "Kommt ein Vogel geflogen ..."?
Ich gebe ja zu: dieses Lied ist sehr schön! Ich habe es früher selbst gern gesungen. Leider enthält es einen Fehler. Denn darin heißt es: "... Lieber Vogel, flieg weiter, nimm ein' Gruß mit und ein' Kuss ..."
Worin der Fehler liegt? Ganz einfach: "Echte" Brieftauben fliegen immer nur nach Hause! Sie können nicht zwischen zwei Orten hin- und herfliegen! Und außerdem: mit den Tauben in den Fußgängerzonen haben Brieftauben auch nichts zu tun.
Na? Seid ihr neugierig geworden? Wollt ihr es jetzt doch ein bisschen genauer wissen? Wollt ihr wissen, wie das wirklich funktioniert, das Briefeschicken mit Brieftauben? Und wie schnell diese Vögel fliegen und wie alt sie werden können? Was sie so fressen und was es mit den Ringen an den Füßen auf sich hat ...?

Viele Fotos von richtigen Brieftauben in einem richtigen Taubenschlag findet ihr in diesem Buch, das euch ein bisschen was erzählen will von diesen faszinierenden Vögeln. Natürlich kann es nicht alle Fragen beantworten: dazu gibt es andere Bücher, die aber eher für Jugendliche und Erwachsene geschrieben sind.
Übrigens: Echte Brieftauben können selbstverständlich nicht sprechen. Aber für euch Kinder macht unsere Paula da mal 'ne Ausnahme!

Leseprobe →

Preisinformation und Bestellen


Neue Brieftaubengeschichten

Neue Brieftaubengeschichten

Neue Kurzgeschichten und Gedichte rund um die faszinierenden Vögel. 29 Autorinnen und Autoren sind mit 30 Beiträgen in dieser Anthologie vertreten: den besten Texten der beiden Schreibwettbewerbe aus den Jahren 2012 und 2013.

Preisinformation und Bestellen


Brieftaubengeschichten

Brieftaubengeschichten

Unsere Brieftaubengeschichten, die besten Kurzgeschichten und Gedichte aus den beiden Schreibwettbewerben der Jahre 2009 und 2010.

39 Autorinnen und Autoren sind mit 42 Beiträgen im Buch vertreten - mit selbsterlebten oder erfundenen, heiteren, nachdenklichen, spannenden, skurrilen - also: absolut lesenswerten Texten.

Preisinformation und Bestellen


Tipps und Tricks und Taubenmist

Tipps und Tricks und Taubenmist

Charentais-Melonen auf der Dachterrasse, Chocolate-Beauty-Paprika im Kübel und Aji Charapita, der teuerste Chili der Welt: 2020 war ein spannendes Gartenjahr bei uns in Freisbach, in der Südpfalz.
Dort bewirtschafte ich gemeinsam mit Ehemann Thomas unseren kleinen Obst- und Gemüsegarten — der Göttergatte sagt "Kühlschrank" dazu, denn der Garten liegt im Nordwesten hinter unserer hohen Scheune und sieht nur im Hochsommer den ganzen Tag die Sonne.
Dass dort trotzdem einige Kulturen seit über 20 Jahren prächtig gedeihen, liegt am Dünger: Als begeisterte Brieftaubenzüchter düngen wir mit Taubenmist.
Wie man diesen "Superdünger" am besten einsetzt, davon handelt dieses Buch.

Preisinformation und Bestellen

Ausführliche Leseprobe auf einer eigenen Webseite →

↑ nach oben


↑ nach oben
Tita. Das Vermächtnis Vincent. ... Das Buch - ... Sommer ... Die Kleiderfrage Brieftaube Paula ... Neue Brieftaubengeschichten Brieftaubengeschichten Tipps und Tricks ...
Presse / Rezensionen
E-Mail-Kontakt
Bestellen
Impressum
Startseite